Logo ix.mid

ix.mid Software Technologie GmbH

Eupener Straße 70
50933 Köln
Deutschland

www.ixmid.com 

 

Telefon: +49-221-95574-0

vertrieb@ixmid.com

Meilenstein in der digitalen Vernetzung: ix.connect | vario schafft Flexibilität für die Erfassung von Patientendaten

Freitag, 14. August 2020

Mit der aktuellen ix.connect-Erweiterung gibt es jetzt drei Erfassungsmöglichkeiten: über die xDT-Schnittstelle aus dem AIS, durch manuelle Eingabe und durch Einlesen von der elektronischen Gesundheitskarte.

Im Zuge fortschreitender Digitalisierungs- und Vernetzungsinitiativen war es notwendig geworden, auch Teilnehmer anzubinden, die nicht mit einem Arztinformationssystem arbeiten. Um mit ix.connect auf der Seite der Stammdateneingabe flexibler zu werden, hat ix.mid die Lösung erweitert und ix.connect | vario entwickelt. Die Patientendaten können manuell eingegeben werden, wie es in beispielsweise in schnell errichteten oder temporären Testabnahmestationen praktiziert wird. Andernfalls kann die Lösung so konfiguriert werden, dass die Patientenstammdaten über die elektronische Gesundheitskarte (eGK) eingelesen werden.

Einfache Bearbeitung der Muster 10-Scheine

Die Muster 10c / OEGD für die SARS-CoV-2-Anforderung werden auf einfache Weise aufgerufen und bearbeitet und führen zu einer wesentlich schnelleren Leistungsanforderung für diesen Aufgabenbereich.

Pseudonymisierung

Die manuell eingegebenen oder über eGK eingelesenen Patientenstammdaten können pseudonymisiert an ix.serv/ix.connect und das Laborinformationssystem (LIS) übertragen werden, z. B. für den Einsatz im Arbeitsmedizinischen Dienst. Zu keinem Zeitpunkt gelangen dabei Patientendetails auf die ix.serv/ix.connect-Plattform. Sie verbleiben in der Anwendung oder, falls vorhanden, im Arztinformationssystem (AIS). Dies ermöglicht die datenschutzkonforme Tätigkeit des Anwenders an der Abnahmestelle.

Für den betriebsärztlichen Dienst

ix.connect | vario bietet speziell für den betriebsärztlichen Dienst (BÄD) die pseudonyme Übermittlung von Patientenstammdaten an. Die Arbeit des BÄD wird dadurch flexibilisiert, dass für eine elektronische Leistungsanforderung keine AIS-Anbindung vorausgesetzt wird.

Für kleine Praxen, Abnahmezentren und Gesundheitsämter

ix.connect | vario ist jedoch auch für andere Anwender im Gesundheitswesen interessant, z. B. für Infektions-, Abnahme- und Notfallzentren sowie Gesundheitsämter – für alle Teilnehmer ohne eigenes AIS oder ohne direkte Schnittstelle zum AIS.

Für den Laborbetreiber bietet sich die App auch im Einsatz bei kleineren Praxen mit geringen Auftragsvolumen an, da durch den Wegfall der AIS-Anbindung auch ein großer Teil des Installationsaufwands entfällt.