Logo ix.mid

ix.mid Software Technologie GmbH

Eupener Straße 70
50933 Köln
Deutschland

www.ixmid.com 

 

Telefon: +49-221-95574-0

vertrieb@ixmid.com

Das Krankenhauszukunftsgesetz macht der Digitalisierung Beine – OSM GRUPPE hat sich bereits zertifiziert

Montag, 18. Januar 2021

Die Geschäftsführer Jacqueline Savli und Ernst Münster erwarben das Zertifikat des Bundesamtes für Soziale Sicherung. Es weist sie als Spezialisten für die Unterstützung ihrer Krankenhauskunden bei der Digitalisierung aus.

Im September 2020 verabschiedete der Bundestag das Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) und brachte damit 4,3 Mrd. Euro Fördergelder für die Digitalisierung von Krankenhäusern auf den Weg. Konkret bedeutet das: Die Digitalisierung der deutschen Kliniken wird vorangetrieben, die medizinische Versorgung sowie die Souveränität und Selbstbestimmung der Patientinnen und Patienten wird verbessert, die Versorgungsqualität wird langfristig sichergestellt und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werden neue Perspektiven eröffnet.

Zu den konkreten Maßnahmen zählen unter anderem:

  • Die Anpassung der technischen und informationstechnischen Ausstattung der Notaufnahmen an den jeweiligen Stand der Technik
  • Der Ausbau der digitalen Infrastruktur für bessere interne, intra- und intersektorale Versorgung der Patientinnen und Patienten, wie z. B. Ablauforganisation, Dokumentation und Kommunikation sowie zur Einführung oder Verbesserung der Telemedizin, Robotik und Hightechmedizin
  • Die Erhöhung von Informations-und Cybersicherheit
  • Die gezielte Entwicklung wettbewerbsrechtlich zulässiger regionaler Versorgungsstrukturen, um diese im Normalbetrieb und in Krisenzeiten konzeptionell aufeinander abzustimmen

ix.mid ist seit über 20 Jahren der Spezialist für intra- und intersektorale Vernetzung bei der Kommunikation von Labordaten. Projekte auf der Basis der bewährten Plattform ix.serv und ix.connect haben daher gute Aussichten auf die Förderung gemäß KHZG. Die Zertifizierung befähigt ix.mid-Spezialisten, die Förderanträge zusammen mit ihren Krankenhauskunden auszuarbeiten und solche Konzepte zu entwerfen, die präzise auf die gesetzliche Grundlage abgestimmt sind und gesellschaftliche Entwicklungen wie die Einführung von ePA 2021 einbeziehen.